ATmega8 Protoboard

Experimentierboard für ATmega 8 Mikrocontroller mit vielen nützlichen Komponenten, die andere Boards nicht haben.

Zur gleichen Zeit, als das ATmega16/32 Protoboard entstand …

… wurde der Wunsch nach einem kleineren Protoboard mit dem Mikrocontroller ATmega8 geboren. Der ATmega8 ist ein äußerst spannender und vielseitiger Mikrocontroller, der bis heute gern eingesetzt wird.

Die ATmega8L Version arbeitet übrigens im Spannungsbereich von 2,7 V bis 5,5 V und ist daher sowohl für TTL-Logiklevel, als auch für 3,3 Logik geeignet, ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Das Foto zeigt einen Controller aus meinem Bestand, der noch mit Atmel gelabelt ist. Mittlerweile gibt es zwar die meisten dieser Controller noch, sie tragen aber statt des Atmel Labels nun die Beschriftung Microchip – Atmel wurde von Microchip im Jahr 2016 übernommen.

Es gibt auch viele neue 8 Bit Mikrocontroller, einer davon ist z.B. auch auf dem Arduino Nano zu finden, der ATmega328. Der ATmega328 sollte sich theoretisch auch statt des ATmega8 auf dem Protoboard wohlfühlen! Mit dem passenden Bootloader versehen, hätte man dann ein Protoboard, dass sich wie ein Arduino verhält, nur mit mehr Peripherie auf der Platine. Das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren …

Das ATmega8 Protoboard

Das kleine Board deckt fast alle Funktionen ab, die auch das ATmega16/32 Protoboard hat, nur mit weniger LEDs und einer dreistelligen 7-Segment Anzeige.

Layout und Beschriftung